WS IT-Solutions

Serie „Migration auf Windows Server 2019“ – Migration von PRTG & SYSLOG (WS-MON)

Dieser Eintrag gehört zu meiner Serie „Migration zu Windows Server 2019„. In dieser möchte ich euch die Aktualisierung meiner Server-Infrastruktur von 2012R2/2016 auf 2019 dokumentieren. Es ist eine lebendige Welt von Systemen, die mir wichtig sind. Mit realen Anforderungen und Bedingungen werde ich alle Arbeitsschritte erläutern.

Ohne ein funktionierendes Monitoring sind wir Administratoren blind! Bei mir besteht dieser Services aus einigen Anwendungen und Scripten. Und diese ziehen heute auf einen neuen Windows Server 2019 um.

Serie „Migration auf Windows Server 2019“ – Update auf Data Protection Manager 2019 (DPM)

Dieser Eintrag gehört zu meiner Serie „Migration zu Windows Server 2019„. In dieser möchte ich euch die Aktualisierung meiner Server-Infrastruktur von 2012R2/2016 auf 2019 dokumentieren. Es ist eine lebendige Welt von Systemen, die mir wichtig sind. Mit realen Anforderungen und Bedingungen werde ich alle Arbeitsschritte erläutern.

Heute war mein Backup an der Reihe: Ein Data Protection Manager 2016. Der Weg zur aktuellen Version hätte nicht ereignisreicher sein können. Die Komplette Geschichte inklusive ROLLBACK findet Ihr hier!

Migration von DPM 2012 R2 (W2012R2) nach DPM 2016 (W2016)

Meine eigene Infrastruktur möchte ich auf Windows Server 2016 migrieren. Eine wichtige Maschine ist bei mir der Datensicherungsserver. Bevor ich weitere Dienste auf 2016 verschiebe, muss die Sicherungsfähigkeit gegeben sein. Ich sichere mit Microsoft Data Protection Manager 2012 R2. Dieser läuft auf einem Windows Server 2012 R2. Mein HowTo zeigt die Life-Arbeitsschritte meiner Migration auf Windows Server 2016 mit Data Protection Manager 2016. Dazu gehört